Shopauskunft 4.89 / 5,00 (12 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Jesus
08.02.2024 zum SurfShop Bewertungsprofil
Bernd
07.02.2024 zum SurfShop Bewertungsprofil
Marc
01.11.2023 zum SurfShop Bewertungsprofil
Skimboarder
24.09.2023 zum SurfShop Bewertungsprofil
Uwe
04.09.2023 zum SurfShop Bewertungsprofil
U. H.
21.08.2023 zum SurfShop Bewertungsprofil
Anne
08.06.2023 zum SurfShop Bewertungsprofil
BL17
28.05.2023 zum SurfShop Bewertungsprofil
Guillaume
21.04.2023 zum SurfShop Bewertungsprofil
João Leal
19.05.2021 zum SurfShop Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.89 / 5,00
12 Bewertungen

Die Boots des kleinen französischen Familienunternehmen ATAN haben Kultstatus.
Die von ATAN verwendete Kalkstein-Neopren-Kautschuk Barfusstechnologie ist einmalig. Die Boots bestehen aus einer Neoprensocke, die bei der Herstellung bis zu 25 mal in flüssigen Kautschuk getaucht werden - Durch diese Vorgehensweise hast Du einen unvergleichlichen Tragekomfort und ein perfektes Boardfeeling. Du hast keine harte Sohle, sondern einen perfekt sitzenden Schuh, der sich geschmeidig an Deinen Fuß anpasst. Auch die sonst unvermeidliche Kältebrücke im Bereich der Sohle entfällt. Der Boot saugt sich förmlich an den Fuß und vermittelt unmittelbaren Boardkontakt. Das sehr flexible Neopren ermöglicht einfaches und schnelles An- und Ausziehen.

Wer ihn einmal getragen hat kann sich mit keinem anderen Neoprenschuh mehr anfreunden...

Auch bei Neoprenschuhen macht sich der Trend zur Nachhaltigkeit bemerkbar, in der Herstellung auf giftiges Rohöl zu verzichten und stattdessen nachwachsende Rohstoffe zu verwenden.
Atan verwendet Kalkstein-Neopren (Limestone-Neoprene) anstelle von Neopren auf Ölbasis.
Kalkstein-Neopren ist nicht nur leichter, es saugt auch weniger Wasser auf. Dadurch wiegt das Neopren dann auch viel weniger.
Kalkstein-Neopren isoliert besser und ist flexibeler.
Kalkstein-Neopren ist als Rohstoff weniger umweltschädlich als Neopren auf Ölbasis, was ihn zu einem umweltfreundlicheren Produkt macht.

Das wichtigste Auswahl-Kriterium für deine Neoprenschuhe ist die Neoprendicke. Sie ist Maßgeblich ob es sich um einen Winter Neoprenschuh oder Sommer Neoprenschuh Als Faustregel gilt: je kälter das Wasser, desto dicker sollte das Neopren deines Surfschuhs sein. Um dir die letzten Spätsommertage ein bisschen komfortabler zu machen, reicht möglicherweise ein Neoprenschuh mit 2-3mm Dicke, um auch im tiefsten Winter bei zweistelligen Minusgraden auf dem Wasser bleiben zu können, sollte es dann ein dicker Schuh mit mindestens 6mm sein. Je nach deinem persönlichen Kälteempfinden sollte ein Neoprenschuh mit 5mm Dicke daher für die meisten Einsatzbereiche von Frühjahr bis Spätherbst ausreichend sein.

Außerdem wird bei Neoprenschuhen zwischen zwei verschiedenen Schnitten unterschieden: Split Toe und Round Toe. Bei Split Toe Neoprenboots wird der große Zeh durch einen kleinen Steg im Schuh von den anderen Zehen getrennt. Diese Trennung ermöglicht ein natürlicheres Balancegefühl. Zumindest unserer persönlichen Erfahrung nach ist es auch ein bisschen leichter, sich mit Split-Tee Neoprenschuhen in die Fußschlaufen eines Windsurf- oder Kiteboards zu schieben. Round-Toe-Boots haben dafür eine etwas bessere Wärmeleistung. An den ganz kalten Tagen können dabei beim Komfort leichte Abstriche gemacht werden, um dafür warme Füße zu behalten.



Artikel 1 - 48 von 58

kein Bild
Artikelnummer:
HAN:
ab *
/
kein Bild
Artnr:
HAN:
EAN:
Sonderpreis
Topartikel
Bestseller
lagernd
Preis: ab *
/